Das also ist des Kunden Kern

Consumer Research zwischen Statistik und Magie

Nur wer seine Zielgruppe(n) kennt und deren Bedürfnisse versteht, kann darauf aufbauend bedürfnisgerechte Angebote entwickeln und erfolgreich am Markt positionieren. Die Anwendungsgebiete für Consumer Research sind demnach mannigfaltig: Sie wollen überprüfen, ob Ihre Kampagnenbotschaften ankommen und wirken? Sie fragen sich, welche Angebote sich Ihre Kunden sonst noch von Ihnen wünschen? Sie sind unzufrieden mit der Wiederkaufrate und Markentreue Ihrer Kunden? Sie möchten sichergehen, dass Kauf- oder Buchungsprozesse intuitiv verstanden werden?

Mit Hilfe qualitativer Methoden, wie Interviews, Fokusgruppen oder Nutzungstests, und quantitativen Methoden wie großzahligen Befragungen, Eye- oder Emotiontracking lassen sich viele dieser Fragen beantworten. Die Kombination von qualitativen und quantitativen Untersuchungen bietet eine adäquate Grundlage für bedürfnisgerechte und nutzerfokussierte Kommunikationskampagnen, Maßnahmenentwicklung oder strategische Entscheidungen.

Die Vorträge am heutigen Abend geben einen Einblick, warum Consumer Research solch einen Mehrwert liefert und zeigen beispielhaft wie wertvoll die Kombination von qualitativen und quantitativen Methoden sein kann.

Vortrag 1

Das ABC der User Needs

Dr. Herbert A. Meyer
artop, Institut an der Humboldt-Universität zu Berlin
Vortrag 2

Pumper oder Diät-Püppchen? Was brauchen unsere Kunden wirklich?

Fredrik Harkort
Bodychange
Isabelle Kes
FELD M

Kontakt

FELD M GmbH
Steffen Hagel
Sandstraße 33
089 / 55 29 756-13
80335 München

Zur FELD M Website